Wiener Augarten - WIENzig
fade
129033
post-template-default,single,single-post,postid-129033,single-format-gallery,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Wiener Augarten

Park in der Leopoldstadt

 

Die älteste barocke Gartenanlage Wiens befindet sich im etwa 52ha großen Augarten. Die Geschichte des Augartens reicht bis in das 17. Jahrhundert zurück. Seit 1775 ist  der Park dank Josef II. auch öffentlich zugänglich.

 

Eindrucksvoll ist die Größe des öffentlichen Parks, die einem besonders dann bewusst wird, wenn man durch das Labyrinth von Alleen schlendert. Ein eigener Kosmos ist der Augarten, mit Gastronomie, Sportplätzen, Liegewiesen oder Gartenanlagen – man kann sich stundenlang an der Schönheit des Parks erfreuen.

 

Mit seinem Flakturm-Paar bietet der Augarten eine außergewöhnliche Kulisse und erinnert zugleich an die dunklen Kapitel der Wiener Geschichte. Der Leitturm und der Gefechtsturm wurden 1944 und 1945, also knapp vor dem Kriegsende, errichtet.

 

Wiener Augarten

Untere Augartenstraße

1020 Wien

Keine Kommentare

Kommentieren