TOD DURCH ERHÄNGEN - WIENzig
fade
131187
post-template-default,single,single-post,postid-131187,single-format-standard,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
Unnützes Wissen (c) WIENzig

TOD DURCH ERHÄNGEN

Als Scharfrichter von Wien hat Josef Lang zwischen 1900 und 1918 insgesamt 39 Menschen durch Erhängen hingerichtet.

 

Josef Lang war der letzte Henker der Monarchie. Nach Aufhebung der Todesstrafe 1918 arbeitete er als Hausmeister in der Gottschalkgasse 1 in Simmering.

 

Unnützes Wissen

 

Es gibt nichts nützlicheres als unnützes Wissen. Wir müssen es ja wissen – wir haben schon einige unnütze Bücher herausgebracht. Und wisst ihr was – die wären auch was für euch!

Keine Kommentare

Kommentieren