Schloss Belvedere - WIENzig
fade
129799
post-template-default,single,single-post,postid-129799,single-format-standard,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
Belvedere (c) STADTBEKANNT

Schloss Belvedere

Wo die großen Meister hängen

 

Viel zu oft wissen die Wiener selber nicht, warum Touristen ihre Stadt so schätzen. Ein Grund ist der reichhaltige Fundus an Kunstwerken. Bei einem Besuch in der Österreichischen Galerie Belvedere bekommt man so einiges davon zu sehen: Beinahe lückenlos durchquert man die Kunstepochen ausgehend vom Mittelalter bis hin zu Barock, Biedermeier, Impressionismus und Jugendstil. Absolute Highlights sind Gustav Klimts “Der Kuss” und “Judith” sowie Werke von Egon Schiele und Oskar Kokoschka. Die pompösen Barock-Räumlichkeiten des Belvedere bieten den Bildern eine mehr als würdevolle Kulisse. Ein Fest für Kunstliebhaber!

 

Schloss Belvedere
Prinz Eugen-Straße 27
1030 Wien

 

Sa – Do 9:00 – 18:00, Fr 9:00 – 21:00 Uhr
16,- Euro / 13,50 Euro Studierende / unter 18 gratis

Keine Kommentare

Kommentieren