MEDIEN-SONDERFÖRDERUNG - WIENzig
fade
129614
post-template-default,single,single-post,postid-129614,single-format-standard,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
Krone Zeitungsstandl (c) STADTBEKANNT

MEDIEN-SONDERFÖRDERUNG

Aufgrund der Corona-Krise versprach die Regierung den angeblich gebeutelten Printmedien Sonderförderungen. Mit Abstand am meisten bekamen die Krone (2,72 Mio.),  Österreich (2,03 Mio.) und Heute (1,84 Mio.). Böse Zungen behaupten, die Geldspritze sei mit ein Grund für die regierungsfreundliche Berichterstattung.

 

Keine Kommentare

Kommentieren