Café Zartl - WIENzig
fade
124494
post-template-default,single,single-post,postid-124494,single-format-standard,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
Cafe Zartl (c) STADTBEKANNT

Café Zartl

Im Café Zartl kann man sich wohlfühlen. Vor allem auch darum, weil es schön ruhig zugeht in diesem Geheimtipp der Wiener Kaffeekultur und nur eher selten auch Touristen vorbeikommen. Wenn sie gerade das Hundertwasserhaus besucht haben zum Beispiel. Die Zeit scheint stehen geblieben zu sein an diesem Ort. Eine Besonderheit stellt der „Kalanagsalon“ dar, in dem sich die „International Brotherhood of Magicians“ regelmäßig trifft. Das ist wohl eine Hommage an den bedeutenden Illusionisten Helmut Schreiber, der sich „Kalanag“ nannte.

 

Café Zartl
Rasumofskygasse 7
1030 Wien

 

Kaffee in Wien

 

Wiener Gemütlichkeit und guter Kaffee gehen Hand in Hand. Egal ob Einspänner, großer Brauner oder Espresso, die traditionsreiche Bohne findet überall ihren Platz. In mehr als 1.100 Cafés setzt sich die Kaffeehauskultur, egal ob altbewährt oder hochmodern, unaufhörlich fort.

 

In dem STADTBEKANNT-Guide „Kaffee in Wien“ findet man Wissenswertes und Unterhaltsames rund um die schwarze Bohne, sowie die besten Plätze um seinen Kaffee – beim Rascheln der Zeitung oder dem köstlichen Duft eines frischen Apfelstrudels – mit allen Sinnen genießen zu können.

 

Foto: Cover Kaffee in Wien

 

Kaffee in Wien
Holzbaum Verlag
Euro 9,99

Keine Kommentare

Kommentieren