Café Mayer - WIENzig
fade
126505
post-template-default,single,single-post,postid-126505,single-format-standard,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
Cafe Mayer Kaffee (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Café Mayer

Das Café Mayer liegt ein bisschen versteckt unweit neben der Herbeckstraße in einem alten Eckhaus, das einst Bäckerei war. Nun ist es immer noch eine Bäckerei, die ihr Brot zwar nicht selbst bäckt, aber vom Felzl bezieht und obendrein ist es auch Café. Das Frühstück ist einzigartig gut, weil die einzelnen Zutaten liebevoll ausgewählt wurden.

 

Außer dem Gebäck von Felzl gibt es Konditorware von Hübler aus Hernals, Tee von Damman Frère, Marmelade von Staud’s und Kaffee von Illy, weil der Herr Mayer, der das Café einst betrieben hat, auch gleichzeitig österreichischer Vertreter der Triester Kaffeemarke war.

 

Das Ambiente im Café ist gemütlich und es fühlt sich hier auch wirklich wie das so oft beschrieben zweite Wohnzimmer der Wiener, pardon, der Gersthofer an. Naja, ein Stammlokal eben!

 

Café Mayer
Wallrißstraße 94
1180 Wien

 

Kaffee in Wien

 

Wiener Gemütlichkeit und guter Kaffee gehen Hand in Hand. Egal ob Einspänner, großer Brauner oder Espresso, die traditionsreiche Bohne findet überall ihren Platz. In mehr als 1.100 Cafés setzt sich die Kaffeehauskultur, egal ob altbewährt oder hochmodern, unaufhörlich fort.

 

In dem STADTBEKANNT-Guide „Kaffee in Wien“ findet man Wissenswertes und Unterhaltsames rund um die schwarze Bohne, sowie die besten Plätze um seinen Kaffee – beim Rascheln der Zeitung oder dem köstlichen Duft eines frischen Apfelstrudels – mit allen Sinnen genießen zu können.

 

Foto: Cover Kaffee in Wien

 

Kaffee in Wien
Holzbaum Verlag
Euro 9,99

 

Keine Kommentare

Kommentieren