Blumengärten Hirschstetten - WIENzig
fade
128954
post-template-default,single,single-post,postid-128954,single-format-gallery,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Blumengärten Hirschstetten

In den Blumengärten Hirschstetten gibt es bei freiem Eintritt und auf 60.000 Quadratmetern Wunderbares aus Flora und Fauna zu entdecken! Es wurden neben länderspezifischen Gärten wie dem indischen oder mexikanischen Garten auch Themengärten wie ein TCM-Garten oder ein Urzeitgarten angelegt. Im Palmenhaus kann man unter anderem ein farbenprächtiges Chamäleon beobachten, während Vögelchen um einen herumfliegen. Auch im Schildkrötengarten und beim Wildkatzengehege erlebt man Tierisches. Möglichkeiten zur Einkehr bieten das Gartencafé und das Schutzhaus am Seerosenteich sowie der originale Weinviertler Bauernhof, den man 2007 im niederösterreichischen Spannberg abtrug und hier wieder aufbaute. Hier kann man den ganzen Tag verbringen.

Keine Kommentare

Kommentieren