Adolf Hitler - WIENzig
fade
6898
post-template-default,single,single-post,postid-6898,single-format-standard,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-vertical,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
Meldemannstraße 25-27 (c) STADTBEKANNT Kantner

Adolf Hitler

Adolf Hitlers erste Wiener Wohnung war in der Stumpergasse 31/2. Stiege/Tür 17. Die 10 m² große Kellergeschoßwohnung teilte er sich mit einem Freund. Hitler verließ die Wohnung ohne Miete zu bezahlen und wurde später obdachlos. Er übernachtete 1909 im Meidlinger Obdachlosenasyl und zog 1910 ins Männerwohnheim Meldemannstraße, wo er 3 Jahre lang wohnte.

 

Unnützes Wissen

 

Es gibt nichts nützlicheres als unnützes Wissen. Wir müssen es ja wissen – wir haben schon einige unnütze Bücher herausgebracht. Und wisst ihr was – die wären auch was für euch.

Keine Kommentare

Kommentieren